:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



::: THE SHORE (2009 ff) :::


Shore { shôr, shor } (n) from Old English schore, Anglo Saxon score, and Middle Lower German schore ~ 1. a point of division; 2. land at or near the edge of a body of water, especially a large body; 3. land as opposed to water; 4. in law, the land area between the marks of high and low water

"THE SHORE" ist ein musikalisches Gedankenspiel, in dem das Thema Wasser in seinen vielfältigen Facetten permutiert und künstlerisch ausgelotet wird.
An verschiedenen Orten der Welt untersuchen wir mit wechselnden Partnern klangliche, ästhetische, physikalische und gesellschaftliche Qualitäten dieses Elements und lassen diese in verschiedenen Besetzungen und Programm-
konstellationen am Wasser zu Klang werden.

THE SHORE - endangered beauty (Monash University, 2012)
Interdisziplinäres Projekt
Composition & Environmental Journalism



In "THE SHORE - endangered beauty" beschäftigen wir uns mit dem Kontrast zwischen dem allseits verbreiteten romantischen, idealisierenden Bild von Küsten und Meeren im Gegensatz zur heutigen Realität, die mit Zerstörung und Umweltverschmutzung einher geht.

An der Monash University in Melbourne wird das Projekt in Zusammenarbeit mit den Instituten für Musik und Journalismus präsentiert. Die Kompositionsstudenten komponieren kurze Stücke für Blockflöte und Akkordeon, die auf die eine oder andere Art auf das Thema Bezug nehmen; die Studierenden für Umweltjournalismus erstellen dazu oder dazwischen kurze Videobeiträge (Interviews, Dokumentationen, ...), die sich kritisch mit Perspektiven des „Shore“-Themas auseinandersetzen.

Wir beabsichtigen eine kritische und auch aufrüttelnde Annäherung an das Thema, die bei Studierenden und Publikum das Bewusstsein für die Schönheit der Ozeane und die Notwendigkeit, sie zu schützen, weckt.

THE SHORE - endangered beauty
Aufführungen: 5. und 6. Okt. 2012
The Butterly Club, Melbourne
im Rahmen des Melbourne Fringe Festival 2012



PROGRAMM

Windspiel -- EINFÜHRUNG

Monash School of Journalism -- Videoproduktion(en) "The Shore“
Monash School of Music -- Neue Kompositionen "The Shore"

Georg Hajdu (D, *1960)
Tsunami (2006/12 - UA/AUS-EA)
Version für Blockflöte & Akkordeon

NN (Monash, AUS)
Neues Werk (2012 - UA)
für Blockflöten, Akkordeon (Video)

Thomas Reiner (AUS/D, *1959)
Pillow Talk (2012 - UA)
Blockflöten & Akkordeon

NN (Monash, AUS)
Neues Werk (2012 - UA)
für Blockflöten, Akkordeon (Video)

Windspiel (D)
„Aquarium“ (2012)
Improvisation zu Unterwasserfilmen
Blockflöten, Akkordeon, Video

NN (Monash, AUS)
Neues Werk (2012 - UA)
für Blockflöten, Akkordeon (Video)

Simon Vosecek (AT, *1978)
Durst (2012 - UA)
für Blockflöten und Akkordeon



andere Programme:

THE SHORE - tracing a fine line
(Hiram Creative Field Studies Programme 2009)

interdisziplinäres Kunst-Musik Projekt
Solo Recital
…über Trennung/Verbindung und Übergänge von Elementen und Zustände
(L. Berio, S. Saunders-Smith, O. Schneller, A. Arteaga, C. Tsoupaki etc.)

THE SHORE – Treibgut & Erinnerungen
(Monash University, Melbourne 2010)

Composers Workshop und Solo Recital
…über Wasser als Lebensraum und Bild der Ewigkeit
(Mukaiji, I. Yun, O. Schneller, L. Lim, F. de Rossi Re, R. Riehm etc.)

THE SHORE - WaterMusic
(Solo / Duo / Trio, 2010/11)

…reflektiert Wasser als Element und Lebensraum, vom antiken römischen Fischrezept über reale Unterwasserfilmsequenzen bis hin zur Verklanglichung abstrakter ästhetischer Ideen in der asiatischen Musik.
(F. Romitelli, T. Takemitsu, F. de Rossi Re, L. Ortiz, Improvisationen & Unterwasserfilme etc.)